· 

Schreiben, ohne zu schreiben

Wie die Zeit fliegt! Wenn man wie ich für andere schreibt, bleibt das "eigene Schreiben" oft auf der Strecke. Ich denke da spontan an den Schuster mit den löchrigen Schuhen...

 

Wie also gelingt es mir, meine Kreativität in meinen Arbeitsalltag zu integrieren? Das ist die Frage, die mich zur Zeit sehr umtreibt.

 

Ich habe noch keine Lösung gefunden, aber einen Weg, damit umzugehen: einfach erstmal annehmen, was ist. Wie beim Meditieren. Wie beim Yoga. Wie im Leben selbst. Die Texte werden schon entstehen, wenn sie dran sind.

 

In diesem Sinne: Ohmmmmmmmm..........

Kommentar schreiben

Kommentare: 0