· 

... aber an allen anderen Tagen nicht!

Alles ist vergänglich
Jetzt hilf es, einfach zu SEIN.

Am Montag soll es wieder eine leichte Lockerung der Corona-Maßnahmen geben. Ich muss gestehen, dass ich davor wirklich Respekt habe, um nicht zu sagen: Angst. Schon jetzt sehe ich so viele Menschen, die sich ohne Maske so nahe kommen, Nachbarn feiern "heimliche" Grillparties und ich rege mich innerlich total auf.

 

Whooop! Whooop! Alarm! Vorsicht, Falle!
Ich bin mal wieder in die (selbst aufgestellte) Falle getappt, dass ich Recht habe und alle anderen nicht. Atmen, nachdenken. Man kann ein ganzes Volk nicht dauerhaft einsperren, schon gar nicht freiwillig. Es braucht jetzt jede Menge Vertrauen ins Leben und in das Gute im Menschen. Wir werden das schon irgendwie schaukeln, hoffe ich inständig. Dennoch ist mir mulmig.

 

In unserer Familie gibt es - wie in jeder Familie - Risikopersonen. Was, wenn sich jemand ansteckt? Was, wenn ich mich anstecke? Die Gedanken galoppieren zur Zeit schneller als sonst. Da fällt mir einer meiner Lieblings-Snoopy-Cartoons ein. "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy!", sagt Charlie Brown. "Ja, das stimmt, aber an allen anderen Tagen nicht.", antwortet Snoopy ihm.

 

Genau. An allen anderen Tagen leben wir. Und Eines ist sicher: auch diese Krise wird vorbeigehen. Was es jetzt von mir braucht: Vertrauen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0